Der achte Drehtag

Doppeltag – doppelt deswegen, weil wir am VM meine Szene, die ich ja vergeigt hatte, nochmals gedreht haben. Dieses Mal allerdings richtig. Soll heißen, ich hatte genug Schlaf, ich hatte den Text inne und das Wetter hat mitgespielt.

Danke an Alex und Michael, die mich als Schauspieler ernst genommen und mich richtig gut durchgeleitet haben. Michael als mein Gegenüber als Spielpartner in der Szene und Alex mit Regie und Kameraarbeit.

Ungewohnt für mich: Haare mit Gel ein wenig aufgestellt und außerdem kam der Bart weg.
Das hat die nächsten Tage viele Leute außerhalb des Drehs irritiert.
(Als ich meinem Vater eine Rohversion vorgespielt habe, hat er Michael erkannt, aber mich nicht. Bei den Totalen. Bei den Close-Ups dann doch 😉 )

Und am NM waren wir dann wieder im Außen und zwar mitten in Haag. Wir haben eine Szene mit zwei Freiwilligen (Markus und Daniela) gedreht, die ebenfalls hoch motiviert und gut vorbereitet waren.

Und … naja, Außendreh, was soll ich noch sagen?
Natürlich hat jemand angefangen den Rasen nebenan zu mähen, als wir gerade den Dialog aufnehmen wollten. War dann auch irgendwie eh zu erwarten gewesen. Man rechnet ja eh mit Problemen und ich wäre ja fast enttäuscht gewesen, wenn es keine gegeben hätte.

Aber – und das ist das Wichtigste – wir haben alles geschafft und im Kasten.